Aktuelles


Kreisjugendspiele 2018

 

 

 


 

96. Jahnturnfest in Freyburg / Unstrut 2018 

 

 

Letztes Wochenende war es wieder soweit, der SV „Glückauf“ Sondershausen war nach Freyburg an der Unstrut gestartet mit acht  Aktiven, Freunden und Kindern.

Nun bereits zum 22. Mal waren Turner vom SV „Glückauf“ in Freyburg dabei!

Dieses Jahr gab es eine Rekordbeteiligung mit 113 Turnvereinen aus 16 Bundesländern!

Bei tollem Wetter, Weinbergen und einem saftig grünen Rasenplatz konnte unter freiem Himmel geturnt werden!

 

Tja das ist Freyburg – Turnen unter freiem Himmel – man muss mit allem rechnen!

 

Sabine Angelstein, Susanne Hofmann und Lara- Nele Angelstein hatten am Samstag früh  ihre Wettkämpfe. Susanne konnte sich über einen 2.Platz freuen!  Sabine erreichte einen 3. Platz. Lara – Nele freute sich über Platz 2. Stephanie Haubner turnte um die Mittagszeit und belegte Platz 14! Johanna Reuter war das erste Mal mit dabei und konnte mit Platz 2 gleich einen Paukenschlag setzen!

 

Theresa Hörchner, Selina Schmechel, Anna Lotta Domin und Malte-Maxim Angelstein turnten am Sonntag früh. Selina und Anna Lotta waren auch das erste Mal in Freyburg mit.

Anna Lotta belegte einen erfreulichen Platz 6, Theresa Platz 18 und Selina Platz 32.

Malte war auch gut vorbereitet und belegte Platz 18.. Turnen unter freiem Himmel ist eben doch etwas Besonderes!

Die Abende haben wir auf dem Zeltplatz mit Kindern und Freunden im Schwimmbad und am Grill verbracht, auch ein Besuch beim Griechen war wieder schön.

 

Ein tolles Wochenende und ein Abschied bis zum 97. Jahnturnfest 2019!

 

 

S. Angelstein

 


 

Ferienfreizeit im Turncamp

 

 

 

In der letzten Ferienwoche war für die Turnerinnen vom SV „Glückauf“ ein besonderes Ferienerlebnis.  Für Samantha  Kunze, Hanna Schwalm, Paula Cioch, Anna Lotta Domin, Leeven Domin und Malte-Maxim Angelstein ging es nach Sensenstein ( Kassel ) in ein Turncamp!

Der Thüringer Turnverband  hatte das Turncamp ausgeschrieben. Die Begeisterung von vergangenem Jahr war noch da und es fanden sich die sechs Turnbegeisterten!

In dem Camp war die Unterbringung sehr gut und es wurde natürlich alles von den Trainern getan um die Elemente des Turnens, Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Kondition zu schulen.

Ja da war man schon in der Mittagspause geschafft, denn an manchen Tagen gab es auch mehrere Trainingseinheiten.

Aber es standen auch andere Aktivitäten im Vordergrund – bei tollem sonnigen Wetter wurde das Schwimmbad genutzt, eine Stadtrally, Fußball wurde gespielt, Tänze einstudiert, eine Disco veranstaltet , die Nachtwanderung  war auch schön…..

Rundum eine tolle Ferienfreizeit in der viel gelernt wurde und nächstes Jahr wollen die sechs wieder ein Turncamp erleben.

 

 

 

S. Angelstein

 



 Finale Wettkampf Jugendliga - Männer   

      

 

Am Samstag, den 23.06.18, war für Malte-Maxim Angelstein – das Finale im Kürwettkampf in Erfurt.

Gemeinsam mit den Turnern vom HSV Weimar war man erneut motiviert und wollte sein Bestes geben.

Für Malte war der Einsatz an fünf Geräten vorgesehen Sprung, Boden, Seitpferd, Reck und Ringe.

Malte war super konzentriert und wollte wieder neue Elemente zeigen.

Am Sprung konnte Malte 10,25 Pkt. einbringen, am Boden erturnte Malte 11,95 Pkt.( mit gestreckten Salto rückwärts ), am Seitpferd 10,80 Pkt., an den Ringen 10,20 Pkt. und am Reck 10,00 Pkt..

Für Malte war besonders der Boden ein super Ergebnis, denn mit nur 0,04 Punkten Rückstand war er vom Tageshöchstwert entfernt!

Insgesamt wurde Platz 5 von der Mannschaft aus Weimar bestätigt und alle Turner waren sich einig nächstes Jahr wollen sie wieder zusammen turnen.

 

 

S. Angelstein

 

 

 


 

 

 

Turnen – 3. Wettkampf Landesliga  in Jena - 3 mal Tageshöchstwert für Lara-Nele in der 1. Liga


 

Vergangenes Wochende ging es für alle Trainer und Kampfrichter zu einem erneuten Turntag in die Halle nach Jena. Gleich früh starte die 1. und 2. Landesliga von Thüringen zum 3. Punktewettkampf.  

 

Einen grandiosen Wiederholungssieg schaffte die 1. Mannschaft in der 1. Liga (höchste  Leistungsgruppe)   – die 5 Damen mit Jessica Köhler, Stephanie Haubner, Lara-Nele Angelstein, Conny Renner und Pauline Wiegand siegten mit einem Punktevorsprung von 7,85 Punkten. Hier kommt die Konkurrenz einfach nicht hinterher – mit 3 Tageshöchstwerten für Lara-Nele  Angelstein an den Geräten Sprung, Boden und Stufenbarren, den super Einzelergebnissen der anderen 3 Dame ist man einfach nicht zu schlagen!

 

In der 2. Liga wackelte erneut die komplette Mannschaftsleistung. Sprung und Boden waren noch recht gute Leistungen, am Stufenbarren gab es den einen und anderen Fehler, aber am Balken waren viel zu viele Faller zu verzeichnen und die Unsicherheiten waren nicht zu über sehen. Für Theresa Hörchner, Thea Reichenbach, Johanna Reuter, und Anna Lotta Domin war es am Ende des Wettkampfes Platz 5 – schlechter als im 2. Punktewettkampf. Also nun heißt es bis zum Finale sich neu zu orientieren, fleißig sein, sich weiter motivieren und dann noch einmal angreifen!

 

Am Sonntag war dann in Artern die 3. Landesliga geladen. Die Sondershäuser Mannschaft in der 3. Liga mit Selina Schmechel, Vanessa Riedel, Paula Cioch, Hanna Schwalm und Anna Nemitz konnten am Balken bessere Leistungen zeigen als die 2. Mannschaft, am Boden konnten sehr hohe 13- Werte erturnt werden, am Sprung waren die Handstandsprünge noch nicht dynamisch genug und am Stufenbarren war der totale Einbruch – Faller, Unsauberkeiten und fehlende Elemente. Es wurde erneut der 5. Platz bestätigt. Hier ist mehr drin und im Training sind auch schon Lichtblicke zu erkennen.

 

Am 22.09.17 findet das Finale in Gera der drei Ligen statt. Bis dahin ist noch viel Zeit das eine oder andere Element zu erlernen. Mädels nicht aufgeben!

 

 

Sabine Angelstein

 

 

 


                   

                                                                                    

 Landeseinzelmeisterschaften in der AK 8/9 und 10/11 in Erfurt

 

                                             

 

Erneut ein Sportwochenende für die Turner vom SV „Glückauf“ Sondershausen.

Die Landeseinzelmeisterschaften in der AK 8/9 und 10/11 bei den Jungen und Mädchen  am Samstag in Erfurt.

In der AK 8/9 qualifizierten sich im weiblichen Bereich durch den Gauwettkampf Sophie Brauer und Tora Zimmermann. Im männlichen Bereich hatten wir keine Starter.

 

In der AK 10/11 wollten sich bei den Jungen Leeven Domin und Artur Böhm ( als Neueinsteiger ) in diesem Wettkampf beweisen. Bei den Mädels waren Samantha Kunze und Lina- Malea Metz ebenso qualifiziert.

Die AK 10/11 startete vormittags und anschließend legten die Jüngeren nach.

Für Leeven waren es schon die dritten Landesmeisterschaften also schon ein erfahrener Turner, aber in einer neuen Altersklasse mit neuen Übungen an jetzt sechs Geräten. Artur ist erst letztes Jahr zu den Turnern gekommen und er hat fleißig gearbeitet und wollte nun zum ersten Mal eine Landesmeisterschaft bestreiten.

Insgesamt waren 21 Turner am Start. Sechs Geräte gleich gut zu beherrschen ist nicht einfach, die Jungs gaben sich viel Mühe und am Ende war es für Leeven Platz12 und für Artur Platz 17.

 

In der AK 10/11 waren schon erfahrene Turnerinnen am Start.  Für Samantha war es das zweite Jahr in dieser Altersklasse, sie absolvierte diesen Wettkampf hervorragend und es unterliefen ihr keine Fehler. Die Konkurrenz war groß und sehr leistungsstark. Mit Platz 8 von insgesamt 43 Turnerinnen bestätigte sie, wie vergangenes Jahr, Ihre Stabilität.

Lina hat ihre Übungen ebenso ohne große Fehler zeigen können und erreichte den 29. Platz.

 

Bei den Mädels in der AK 8/9 waren es für alle zwei die ersten Landesmeisterschaften. Dementsprechend war man auch aufgeregt. Alle Mädels gaben Ihr Bestes und sie haben gut durchgeturnt, ja ein Faller vom Balken und ein Element klappte nicht am Boden. Wir waren schon traurig darüber, aber auch solche Erfahrungen gehören dazu. Von insgesamt 39 Turnerinnen konnte Sophie den 28. Platz erreichen und Tora den 37. Platz.

 

Allen Turnerinnen und Turnern herzlichen Glückwunsch! 

Nächstes Wochenende ist vor der Sommerpause der vorerst letzte Wettkampf - die Ligamannschaften haben am Samstag in Jena und Sonntag in Artern ihren Wettkampf.

 

 

Sabine Angelstein

SV „Glückauf“ Sondershausen

Abteilung Turnen

 


 

Deutschland Cup 2018

– ein Traumwettkampf für Sondershausen!

 

 

 

Am Samstag und Sonntag fand in Delitzsch der Deutschland-Cup im Gerätturnen für die 12 bis 29 jährigen, im männlichen und weiblichen Bereich statt.

Geturnt wurde in der Turnhalle des beruflichen Schulzentrums in Delitzsch.

Ausrichter war der Turnverein Blau – Gelb 90 Bad Düben und dieser hatte alles erneut perfekt geplant denn schließlich hatte der Verein Erfahrung da er 2015 schon einmal Ausrichter war. Es wurden 250 Turner und Turnerinnen aus allen Bundesländern erwartet.

Am Samstag turnten die Mädels in jeweils zwei Durchgängen und am Sonntag die Männer.

Am frühen Samstag begannen die 12-13 und 14-15 jährigen Turnerinnen.

Hier war erstmals eine Vertreterin aus Thüringen vom SV „Glückauf“ Sondershausen dabei bei den 12 – 13 jährigen. Johanna Reuter ist unser kleines Talent und nachdem sie Landesmeisterin in der Leistungsklasse 2 wurde wollte man sie zu noch höherem heranführen.

 

Deutschland – Cup heißt höchste Leistungsklasse turnen – LK 1mit Bundeskadern.

 

Das war schon sehr respektvoll und es wurden in der wenigen Zeit neue Elemente erlernt und die Ausgangswerte nach oben gepuscht – was möglich war.

Eine große Herausforderung und mit großer Anspannung startete der Wettkampf zögerlich doch Johanna ist eine Kämpferin und konnte am Boden und Sprung 12-er Werte erturnen. Am Balken gelang ihr das neu erlernte Element – kein Sturz und am Stufenbarren fehlen uns noch Elemente wie die Riesenfelge. Glücklich und stolz absolvierte sie ihren ersten Start auf solch einer gehobenen Ebene. Sie hat die Herausforderung angenommen und die Erfahrung kann ihr von diesem Erlebnis keiner nehmen, wir trainieren weiter fleißig und nächstes Jahr will sie wieder mitturnen. Wir sind gespannt auf die Entwicklung von Johanna Reuter.

 

Am Nachmittag waren dann die 16-17 und 18-29 jährigen am Start. Hier waren aus Thüringen  vom SV „Glückauf“ Sondershausen Lara-Nele Angelstein ( 18 – 19 jährige ) am Start.

Lara-Nele – frisch gekürte Landesmeisterin in der LK 1und schon recht erfahren bei gehobenen Wettkämpfen war es bereits ihre vierte Teilnahme!

Sie hatte sich sehr gut vorbereitet und wollte gerne aufgerufen werden also mindestens Platz 6. Das Einturnen verlief sehr gut!

Am Sprung trumpfte sie mit ihrem Tsukahara auf  mit 13,80, am Stufenbarren  13,15, am Balken 14,50 und am Boden 14,75 Punkte.

Insgesamt erturnte Lara-Nele 56,20 Punkte – eine absolut tolle Gesamtpunktzahl!

Jetzt wurden Träume wahr  als Zweitplatzierte wurde Lara-Nele aufgerufen und mit nur 0,40 Punkten Rückstand auf Platz 1!

Deutscher Vize 2018 ein klasse Ergebnis für die vielen Jahre Trainingsfleiß!

 

Die mitgereiste Fangemeinde jubelte, die Freude war groß! Ein spitzen Ergebnis für  einen Verein im Breitensport!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Sabine Angelstein

 

 

 


 

Die Turner aus Sondershausen  - wieder ein Stück Erfolgsgeschichte!

 

 

Die Landesmeisterschaft aller Thüringer Turnerinnen und Turner  ist für jeden Einzelstarter das große Highlight des Jahres. In der Mannschaft kann man sich  ja immer ein bisschen „verstecken“, aber zu einer Einzelmeisterschaft geht das nicht. Hier muss man an allen 4 Geräten bei den Mädchen und 6 Geräten bei den Jungen so viele Punkte erturnen, das es am Ende vielleicht für einen Platz auf dem Podium reicht – und da will J E D E R hin, denn dafür trainiert man schließlich!

Am Samstag, den 02.04.18, begann in Bad Blankenburg der erste Durchgang und die jungen Kürturner im Alter von 12-13 mussten an den Start – hier kann man in drei verschiedenen Leistungsklassen turnen – je nachdem, was man schon gelernt hat. In der Leistungsklasse 4 stiegen unsere Neulinge Hannah Schwalm, Paula Cioch, Jana Hedderich und Vanessa Riedel in der zahlenmäßig größten Konkurrenzgruppe an. Hier ist es immer ganz schwer eine Prognose zu stellen – Ziel war wenigstens unter die ersten 10 Platzierten zu kommen – aber wer schaffte dies von den Mädels?

In der nächst höheren Leistungsklasse 3 konnte nur Anna Lotta Domin die Schwierigkeiten meistern. Sie war Vorjahressieger in der tieferen Klasse – die Hoffnungen waren auf Wiederholung im Kopf.

Der Wettkampf verlief sehr gut – nicht alles klappte, aber alle waren zufrieden.

Zittern bei der Siegerehrung – obwohl man immer versucht bei solch einem Wettkampf mitzurechnen. Aber was dann kam, damit hatten wir nun gar nicht gerechnet – Hannah Schwalm konnte auf Landesebene ihre Leistungen im Kürbereich zeigen und erkämpfte sich die Bronzemedaille. Die anderen 3 Mädchen kamen auf die Plätze 13, 14 und 26.

Anna Lotta konnte in der nun höheren Leistungsklasse den Landessieg wiederholen!

 

Ein toller Abschluss vom 1. Durchgang!

 

Ab dem Mittag starte Johanna Reuter  in der höchsten Klasse der 12/13 Jährigen – die Leistungsklasse 2. Für Sie stand neben einer guten Platzierung auch eine Generalprobe vor den  deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Delitzsch an.

Mit ihr gingen die 14-17 Jährigen an den Start –  Selina Schmechel und Anna Nemitz in der Leistungsklasse 3 und Karina Schlecht, im Vorjahr Landesmeisterin in der LK 3, startete nun mit Theresa Hörchner in der Leistungsklasse 2.

Der SV „ Glückauf“ hatte auch einen männlichen Vertreter - Malte Maxim Angelstein startete in der Altersklasse 14/15 in der Leistungsklasse 3.

Ging mit diesen Jugendlichen der Traum weiter? Generell ist alles möglich – jede Turnerin und Turner muss erst mal fehlerfrei den Wettkampf absolvieren – auch wenn so mancher Sturz Schmerzen hinterlässt, heißt es – abgerechnet wird am Ende.  Traum und Realität – so eng beieinander – unsere Mädchen ließen die Träume wahr werden. Johanna Reuter erkämpfte sich souverän und sicher den Landestitel 2018  - sie qualifizierte sich damit auch für einen Startplatz  zum Dreiländerwettkampf im Herbst für Thüringen!

Selina und Anna haben sich über so manchen Sturz geärgert und konnten ihren Wettkampf mit Platz 11 und 14 beendet.

Karina Schlecht gelang es erneut den Landestitel 2018 zu holen obwohl sie am ersten Gerät einen schmerzhaften Sturz hinnehmen musste und die darauf folgenden drei Geräte super durchturnte! Unsere Theresa holte sich überraschend auch ihre 1. Landesmedaille in Bronze!

Malte Maxim gestaltete den Wettkampf sehr spannend – bis zum letzten Gerät hatte er gleiche Punktzahl  mit einem Konkurrent  aus der 15 Mann starken Gruppe und unterlag am letzten Gerät mit 0,1 Punkten. Ärgerlich, aber egal, wir hatten nun noch einen Vizemeister! Es war einfach zu schön!

Am Sonntag ging es weiter mit der Erwachsenenklasse – Lara Nele Angelstein startete in der aktuell höchsten Klasse in Thüringen als Einzelstarter – sie ist noch immer konkurrenzlos in Thüringen. Aber auch für sie galt es die Landesmeisterschaft als Generalprobe für die kommende deutsche Meisterschaft zu sehen. Sabine Angelstein wollte es erneut wissen und stellt sich in ihrer Altersklasse und Thea Reichenbach wollte nun endlich auch mal im Land punkten. Lara Nele turnte zwar ohne Konkurrenz –

 

aber so spitzenmäßig, dass sie die gesamte Höchstpunktzahl  überhaupt zu diesen Thüringer Einzelmeisterschaften erturnte mit über 50,00 Punkten kann man schon träumen – aber Nele lieferte 58,75 Punkten einsam aber super routiniert ab. Wenn es so zu der  deutschen Meisterschaft läuft… noch ein Märchen?

Mit Sabine Angelstein haben wir noch einen Vizemeister – Titel und Thea schaffte endlich auch ihre erste Landesmedaille – sie holte Bronze!

Tja und die Bilanz des Wochenendes? 4 Landesmeistertitel, 2 Vizemeistertitel und 3 Bronzemeistertitel  - somit waren die Sondershäuser Turner und Turnerinnen gleich 9 mal auf den begehrten Podest – dies ist ein super spitzenmäßiges Ergebnis  für unseren Verein!

 

Allen Turnerinnen und Turnern herzlichen Glückwunsch! Den Starterinnen in Delitzsch zum Deutschland – Cup alles Gute! 

 

 

 

Susanne Hofmann

 

 

 




Frisch gebackene Gaumeister

 

 

Der Turngau Nordthüringen veranstaltete am Samstag, den 28.04.18 die Einzelmeisterschaften der Altersklasse 10/11 männlich und weiblich und Kür (ab 12 Jahre) ebenso im männlichen und weiblichen Bereich in Sondershausen.

Die Turner und Turnerinnen kamen aus Artern, Leinefelde, Heringen, Dingelstädt und Sondershausen.

 

In der Altersklasse 10/11 weiblich turnten für Sondershausen Mia Carlotta Haupt, Samantha Kunze, Leni Pauline Hartlep, Mathilda Lorenz, Verena Osmani und Lina-Malea Metz. Hier waren insgesamt 16 Turnerinnen am Start. Die Mädels gaben sich sehr viel Mühe, denn schließlich ging es auch um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften am 16.06.18 in Erfurt. Die Neueinsteiger in dieser Altersklasse haben sich tapfer geschlagen – leider klappten nicht alle Elemente.

 

Platz 2 belegte Samantha Kunze, Lina Platz 9, Mathilda Platz 10, Verena Platz 14, Mia Carlotta Platz 15 und Leni Platz 16. Samantha hat das Ticket für die Landesmeisterschaften gelöst..          

 

In der Altersklasse 10/11 männlich waren Leeven Domin und Artur Böhm am Start.

Hier waren insgesamt 6 Turner am Start. Leeven belegte Platz 1 und Artur einen hervorragenden 5. Platz, denn schließlich ist er erst seit drei Monaten im Training! Leeven hat sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert!

 

Im Kürbereich waren insgesamt 17 Turnerinnen und Turner vertreten. Der Kürbereich war aufgeteilt in unterschiedliche Altersklassen und auch Leistungsklassen.

In der LK4 (12-13 Jahre) turnten Jana Hedderich, Vanessa Riedel, Hanna Schwalm und Paula Cioch.

In diesem Alter gilt es den Einstieg in das Kürturnen zu erlernen. Es müssen schwierigere Elemente erlernt werden an vier Geräten und das regelmäßig, also sehr fleißig sein. Hier ist auch ein Sprungüberschlag ein wichtiger Punktebringer.

Platz 1 erturnte Hanna Schwalm, Platz 2 Paula Cioch, Platz 3 Vanessa Riedel und Platz 4 Jana Hedderich – dies war ein tolles Ergebnis für alle!

 

In der LK3 (12-13 Jahre) hat Anna Lotta Domin alleine  geturnt, da sie an allen vier Geräten alle Schwierigkeitsanforderungen erfüllt und sie belegte mit 47,30 Punkten Platz 1!

 

In der LK2 (12-13 Jahre) turnte Johanna Reuter alleine , da sie an allen vier Geräten die höheren  Schwierigkeitsanforderungen erfüllt und sie belegte mit 50,55 Punkten Platz 1!

 

In der LK 3 ( 14/15 Jahre) waren Selina Schmechel und Clara Sophie Werner am Start. Hier belegte Platz 1 Selina und Platz 2 Clara Sophie.

 

In der LK 2 ( 14/15 Jahre) turnten Karina Schlecht und Theresa Hörchner. Platz 1 belgte Karina Schlecht und Platz 2 Theresa.

 

In der LK 3 (16/17 Jahre) hatte unser Verein keine Starterin.

 

Bei den Turnern in der LK 3 (14/15 Jahre) turnte Malte-Maxim Angelstein. Hier waren insgesamt drei Turner am Start. Malte konnte seine Übungen ausbauen und mit 66,40 Punkten belegte er Platz 1.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen und Turner die Wettkampfergebnisse sind super!

 

Jetzt gilt es für alle Kürturner die Übungen zu stabilisieren, denn am 2./3. Juni finden in Bad Blankenburg die Landeseinzelmeisterschaften statt.

 

 

S. Angelstein

 

 

 


 

 

2. Wettkampf der Turnerinnen in der Landesliga und 3. Wettkampf der Jugendliga Männer

 

 

 

Jena  21./ 22.04.18. Am Wochenende heiße Luft und Sonne in Thüringen – so auch in der Turnhalle des Sportforums in Jena, aber dies lag nicht nur am Wetter…

 

Die Turnerinnen von Thüringen ab 12 Jahre trafen sich zum 2. Wettkampf der Thüringer Landesliga. Die Turnerinnen des SV „Glückauf“ Sondershausen stellen je eine Mannschaft in den verschiedenen Leistungsniveaus.

Im höchsten Turnniveau von Thüringen - 1. Landesliga - ist momentan kein Verein von Thüringen in der Lage im weiblichen Bereich unseren 5 Damen  Konkurrenz zu bieten. So gewannen Jessica Köhler, Stefanie Haubner, Conny Renner, Pauline Wiegand und natürlich Lara Nele Angelstein, die alle 4 Geräte an dem Tag mit den Tageshöchstwert gewann -  haushoch mit 7 Punkten Vorsprung als Mannschaft alle Geräte und somit den Tagessieg. Eleganz, gepaart mit Kraft, Dynamik und haushoher Routine sind zusammen ein  unbesiegbares Fundament  - der 7. Ligatitel   ist zum Greifen nah!

 

In der 2. und 3. Landesliga stellt der SV „Glückauf“ altersmäßig eine recht junge Mannschaft auf – die meisten sind unter oder gerade 14 Jahre – es gibt ausbildungsbedingt nur wenig „Alte“. Da „punkten“ andere Mannschaften mit reinen Frauenmannschaften ab 17/18 Jahren. Aber den jungen Mädels gehört die Zukunft.

 

Die 2. Mannschaft in der 2. Landesliga mit Thea Reichenbach, Lis Maria Becker, Karina Schlecht, Theresa Hörchner, Johanna Reuter und Anna Lotta Domin konnte je einen 4. Platz am Boden und einen 2. Platz am Sprung sichern, aber verloren bis zu sechs Punkte am Balken. Mit zu vielen Stürzen konnten sie ihr eigentlich hervorragendes Potential nicht nutzen. Die Mannschaft belegte knapp den 4. Platz.

Mädels Leistungen analysieren und der 2. Platz ist noch nicht verloren!

 

Unsere Neueinsteiger in die Liga sind alle in der 3. Landesliga vereint. Ein Einstieg in die Kür ist immer schwer – vor allem das Gerät Stufenbarren stellt eine hohe Herausforderung.

Hanna Schwalm, Paula Cioch, Selina Schmechel, Clara Sophie Werner, Anna Nemitz und Vanessa Riedel konnten sich mit über 10 Punkten in der Mannschaftswertung steigern und erreichten den 5. Platz. Die Mannschaft konnte das Gerät  Sprung als zweitbestes Ergebnis einbringen und Boden als drittbestes Ergebnis, aber auch hier haben die Mädchen bis zu sechs Punkte am Balken ( obwohl die ersten Saltos als Abgang gezeigt wurden!) und  fünf Punkte am Stufenbarren verloren. Die Mannschaft belegte den 5. Platz und es ist aber noch Luft nach oben!

 

Eine tolle Überraschung gab es auch zwischendurch - sehr gefreut haben sich die Turnerinnen über den Besuch ihrer Sportlehrerin Frau Fuhrmann, die extra zu diesem Wettkampf nach Jena kam! Eine ganz tolle Geste!

                                                                 

 

Am Sonntag war für Malte-Maxim Angelstein – der dritte Kürwettkampf in Jena.

Gemeinsam mit den Turnern vom HSV Weimar war man erneut motiviert und wollte sein Bestes geben.

Für Malte war der Einsatz an den Geräten Sprung, Boden, Barren, Seitpferd und Ringe vorgesehen.

Malte war super konzentriert und wollte neue Elemente zeigen die er in Erfurt zusätzlich trainiert.

Am Sprung konnte Malte 10,25 Pkt. einbringen, am Boden erturnte er 11,80 Pkt., am Barren10,60 Pkt., am Seitpferd 10,80 Pkt. und an den Ringen 10,80 Pkt.. Insgesamt konnten seine Werte immer in die Mannschaftswertung einfließen und er hat sich im Gesamtergebnis um mehr als vier Punkte verbessert! Ein tolles Ergebnis!

Insgesamt wurde Platz 5 von der Mannschaft aus Weimar bestätigt und jetzt heißt es wieder fleißig üben bis zum Finale in Erfurt am 24.06.18.

 

 

 

Susanne Hofmann

 

 

 



Einzelmehrkampfpokal Turngau Nordthüringen der Mädchen und Jungen in der Altersklassen 6 , 7 und 8-9 in Nordhausen

 

 Vergangenen Samstag fanden die Gaumeisterschaften in den jüngsten Altersklassen  bei den Mädchen und Jungen statt. Die Mädels turnten einen Vierkampf ( Balken, Boden, Sprung und Reck ) und als athletische Disziplin kam noch das Klettern hinzu. Die Jungs turnten ebenfalls einen Vierkampf (Reck, Boden, Sprung und Barren) und mussten dazu noch zwei athletische Disziplinen,  das Klettern und den Schwebesitz absolvieren. Die Turner und Turnerinnen kamen aus Nordhausen, Leinefelde, Artern und Dingelstädt.

Für den SV „Glückauf“ ging der Wettkampf wie folgt aus:

 

Altersklasse 6 Mädchen

In der jüngsten Altersklasse gingen für den SV „Glückauf“ Mila-Maria Böhm und Anouk-Payton Thorwarth. Insgesamt waren hier sieben Turnerinnen am Start. Für die beiden Mädels war es der erste Wettkampf überhaupt und die Aufregung war groß! Die Mädels sollten an den Geräten Boden, Balken, Sprung und Reck zeigen was sie gelernt haben. Zusätzlich als athletische Übung musste die Kletterstange beherrscht werden. Alle beiden gaben ihr Bestes!  Am Ende konnte sich Mila über den 2. Platz freuen mit nur einem winzigen Hauch von 0,1 Punkten Rückstand zum 1. Platz., ebenso Anouk über Platz 4.

Nicht aufgeben weiter machen Mädels der nächste Wettkampf kommt! 

 

Altersklasse 7 Mädchen

In dieser Altersklasse startete für den SV „Glückauf“ Sondershausen Johanna Will. Hier waren ebenfalls sieben Turnerinnen am Start. Diese Übungen waren alle ganz neu zu erlernen und das ist auch nicht  so einfach, aber Johanna hat es geschafft und konnten in diesen Wettkampf gute Leistungen vorzeigen. Zum Schluss des Wettkampfes konnte sich Johanna über einen tollen 3. Platz freuen.

 

In der Altersklasse 6 und 7 Jungen hatten wir diesmal keine Starter.

 

Altersklasse 8/9 Mädchen

Der SV „Glückauf“ Sondershausen schickte 5 Mädchen in den Gauwettkampf nach Nordhausen, die die erlernten Übungen  beherrschten. Geturnt werden Pflichtübungen  am 1m hohen Schwebebalken, schulterhohem Reck, am Boden und eine Sprungrolle auf eine 0,60m hohe Mattenbahn. Für den SV „GA“ SDH starteten Sophie Brauer, Tora Zimmermann, Emily Maaß, Amy Keiser und Fine Dürrenberg. Hier turnten insgesamt dreizehn Turnerinnen.  Außer Fine waren alle anderen Mädels schon mit den Übungen vertraut. Im Vorfeld waren alle Mädels sehr fleißig und die guten Übungen wollte man dann auch im Wettkampf zeigen.

Dies gelang leider nicht allen optimal. Sophie konnte sich über Platz 4 freuen, Tora gelang Platz 7, Emily Platz 8, Amy Platz 10 und Fine Platz 12.    

 

Allen Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch und denkt daran es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

 

Die nächsten Gaueinzelmeisterschaften der Altersklassen 10 / 11 und der Kürturner (ab 12 Jahre) Mädchen und Jungen finden am 28.04.18 in Sondershausen in der Borntalturnhalle statt.

 

                                                

 

S. Angelstein

 

 

 


 

Start in die Landesliga 2018

 

 

Am Samstag, dem 10.03.18 war in Gera die Eröffnung der drei Landesligen in Thüringen. 

Dieses Jahr traten die Sondershäuser Turnerinnen erneut  mit 3 Mannschaften  in der 1., 2. und 3. Landesliga von Thüringen an!

Die letzten 6 Jahre gewannen die Sondershäuserinnen die 1. Landesliga und nun wollte man mit dem Nachwuchs folgen. Aber dass es gleich so zum 1. Wettkampf lief, damit hat keiner gerechnet. Denn Turnen ist von sehr viel Fleiß und Schweiß geprägt innerhalb der zahlreichen Trainingsstunden, die man nun mal leisten muss, wenn man erfolgreich sein will.  Die unendlich beharrlichen Trainingsstunden und immer wieder das „Schleifen“ von körperlichen Abläufen verlangt schon viel persönlichen Einsatz – locken doch an jeder Ecke Ablenkungen. Aber  es hat sich gelohnt!  


In der 1. Liga ( Leistungsklasse 1 ) gingen wie gewohnt Jessica Köhler, Stephanie Haubner, Lara Nele Angelstein, Conny Renner und Pauline Wiegand an den Start – mit dem Ziel den Pokal zum eventuell 7. Mal zu holen. Hier starteten insgesamt 6 Mannschaften aus Jena, Gera, Weimar und Sondershausen. Die Übungen wurden in den Wintermonaten aufgestockt durch schwierigere Elemente und dies zahlte sich aus Lara - Nele holte die  Tageshöchstwerte an allen vier Geräten - Balken mit 14,50 Pkt., am Boden mit 16,00 Pkt., Barren 14,00 Pkt. und Sprung 14,50 Pkt.! Von der Mannschaft wurden alle Geräte  souverän gewonnen.  Mit 160,90 Pkt. ,einem Vorsprung von 16,50 Pkt., Platz 1! Herzlichen Glückwunsch!

 

Die 2. und 3. Landesliga startete am Nachmittag. Die Damen des letzten Jahres der 3. Liga stiegen durch ihren Sieg in die 2. Liga ( Leistungsklasse 2 ) auf und somit wurden die Mannschaften personell neu bestückt. In der 2. Mannschaft turnten Lisa Maria Becker, Thea Reichenbach, Theresa Hörchner, Karina Schlecht, Johanna Reuter, Anna-Lotta Domin – 6 Mädchen, die schon erfahren sind. Insgesamt starteten hier 8 Mannschaften aus Erfurt, Meiningen, Jena, Nordhausen, Gotha, Weimar, Suhl und Sondershausen.

 

Am Sprung lag man mit Meiningen punktgleich, am Boden lagen die Sonders-häuserinnen mit 1,65 Punkten hinter Meiningen, am Stufenbarren lag man mit 1,90 Punkten hinter der Konkurenz, am Balken 0.90 Punkte hinter Meiningen. Insgesamt konnten die Sondershäuserinnen 147,86 Pkt. erzielen hinter Meiningen mit 152,30 Pkt. – Platz 2! Das war ein tolles Ergebnis und an manche Geräten ist noch Luft nach oben! Die nächsten Wettkämpfe werden spannend!

 

Die  3. Liga ( Leistungsklasse 3 ) wurde mit neuen und erfahrenen Turenrinnen bestückt das sind Selina Schmechel, Vanessa Riedel, Anna Nemitz, Clara Sophie

Werner, Paula Cioch und Hanna Schwalm. Leider waren grippale Infekte der Grund, dass die Mannschaft auf nur vier Turnerinnen zusammen rückte. Das hieß für die Einsteiger Paula und Hanna ein kompletter Vierkampf! Diesen meisterten sie auch super denn schließlich waren sie nun Kürturner! Insgesamt waren hier 8 Mannschaften am Start aus Eisenach, Artern, Erfurt, Meiningen, Gotha, Waltershausen , Weimar und Sondershausen. Am Boden konnten 36,45 Pkt. erreicht werden, am Sprung 32,95 Pkt., am Balken haben sich die Mädel motiviert und konnten 33,30 Pkt. erreichen und am Stufenbarren war der totale Einbruch hier wurden nur 24,80 Pkt. erreicht.

 

Am Ende des langen Tages wurde  trotzdem ein beachtlicher 5. Platz erreicht. Ein tolles Ergebnis für die zwei Neulinge und beim nächsten Wettkampf haben wir Verstärkung aus den eigenen Reihen und dann werden wir sehen wie es läuft.

Der 2. Ligawettkampf ist am 21.04.18 in Jena, bis dahin sind die Übungen noch aufzustocken und zu stabilisieren.

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen und es bleibt auch bei euch spannend!

 

 

 

S. Angelstein

 

 


 

Zweiter Wettkampf Jugendliga - Männer      

 

 

Am Sonntag, den 11.03.18 war für Malte-Maxim Angelstein – der zweite Kürwettkampf in Waltershausen angesagt.

Gemeinsam mit den Turnern vom HSV Weimar war man erneut motiviert und wollte sein Bestes geben. Krankheitsbedingt waren nur vier Turner am Start und das hieß für alle einen Sechskampf zu absolvieren.Malte war super konzentriert und konnte seine Leistungen sogar steigern!

Am Sprung konnte Malte 9,80 Pkt. einbringen, am Boden erturnte er 11,65 Pkt., am Barren 10,90 Pkt., am Seitpferd 10,90 Pkt., am Reck 9,35 Pkt. und Ringe 10,20 Pkt..

Insgesamt konnte er 62,80 Pkt. knacken - dies ist ein tolles Ergebnis.

Von der Mannschaft aus Weimar wurde der 5. Platz bestätigt und jetzt heißt es neue Elemente einbauen und die Übungen zu  stabilisieren.

 

S. Angelstein

 

 

 


Ausbildung und Weiterbildung Kampfrichter C im Gerätturnen

weiblich und männlich

in Sonderhausen

 

 

Die Nachfrage war groß, junge Turnerinnen motiviert genug 2 komplette Wochenenden sich der Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung zu stellen….

25 Mädels und Frauen aus Erfurt, Bad Salzungen, Nordhausen, Artern und Sondershausen und 9 Jungs aus Dingelstädt, Sondershausen und sogar ein junger Mann kam aus Vreden (holländische Grenze)!

Ziel war es  den Teilnehmern die Bewertungskriterien für die Pflicht- und Kürübungen in Theorie und Praxis zu vermitteln, Strukturgruppen und Technikschulung von Elementen  sowie die Einführung in die Symbolschrift zu vermitteln.

Diese Veranstaltung war ein toller Erfolg! Alle haben die Kampfrichterausbildung C im männlichen und weiblichen Bereich bestanden

Hinzu kamen noch 13 Damen in der Fortbildung für Kampfrichter hinzu, da die Lizenz alle 4 Jahre erneuert werden muss. Die Turnhalle war somit mit 52 Teilnehmern  rege gefüllt. Eine echte Herausforderung für die Organisatoren!

Die Verkostung übernahm der SV „Glückauf“ mit Unterstützung der Fleischerei  Hörchner und das praktische Werten für die Karis konnte mit den eigenen Turnerinnen abgesichert werden.

Nun wünschen wir den frisch gebackenen Kampfrichterinnen und Kampfrichtern ein glückliches Händchen!

 

 

Susanne Hofmann

(Verantwortliche Kampfrichterwesen)

 

 


 

Dritte Auflage Jugendliga männlich 2018 

 

 

 

Am 17.02. fand der Auftaktwettkampf in Weimar statt.

 

Turner gehören zu den Frühaufstehern, denn es ging schon gegen 7.30 Uhr auf in die Halle nach Weimar. Dieses Jahr waren 6 Mannschaften aus ganz Thüringen am Start in der Jugendliga 2018 - vom MTV Erfurt, TSG Jena, Schwarza, Waltershausen, Dingelstädt und die Mannschaft HSV Weimar zu der unsere Jungs aus Sondershausen gehören.

Tja unsere Jungs -  Florian hatte sich leider verletzt – nur Malte war als Einziger einsatzbereit.

 

Während des Einturnens wurde vom Cheftrainer festgelegt, welcher der insgesamt 5 Jungs, an welchem Gerät eingesetzt werden - je nach Leistungsniveau und Tagesform. Geturnt wird an sechs Geräten - Boden, Hochreck, Pauschenpferd, Ringe, Parallelbarren und Sprung.

Malte - Maxim Angelstein wurden an den Geräten Pauschenpferd, Sprungtisch, Reck, Ringe und Boden eingesetzt.

Für ihn sind diese 4 Wettkämpfe (3 Wettkämpfe und das Finale) eine gute Vorbereitung für die  Landesmeisterschaften im Juni. Aber wie lief es nun?

Am Pauschenpferd erhielt Malte 9,70 Punkte, am Boden 10,65 Punkte, am Sprung 9,70 Punkte, an den Ringen 9,35 Punkte und am Reck 8,85 Punkte. Alle Wertungen konnten in das Mannschaftsergebnis einfließen. Er hat einen sehr guten Wettkampf geturnt und saubere Übungen zeigen können. Am Boden war es die drittbeste Übung! Es gibt noch Reserven und Malte ist auch im Training an neuen Elementen dran.

Am Ende erturnte die Mannschaft vom HSV Weimar, mit Malte, den 5.Platz mit 175,05 Punkten. Sieger wurde die MTV Erfurt mit 196,90 Punkten.

Wir wissen das noch Steigerungen möglich sind...also auf zum nächsten Wettkampf am 11.3 in Jena.

 

 

 

 

Sabine Angelstein

 



Trainingslager in Halle

 

 

Winterzeit gleich Winterschlaf?

Das gilt nicht für die Turnerinnen und Turner des SV Glückauf Sondershausen  - die neue Liga Saison beginnt im März und so heißt für die Mädchen und  Jungs – neue Anforderungen müssen mit neuen Elementen  gemeistert werden und dies erreicht man nur mit Trainingsfleiß!

Uns wo kann man besser trainieren, als  in einem Leistungszentrum – mit super Bedingungen, Schaumstoffgrube, Flächentrampolin und Trampolinbahn für die Akrobatik, Federboden  für die neuen Bodenübungen und viele kleine Hilfsgeräte…

 

Und so folgten wir den Männern aus Weimar und fuhren am 20.1.2018  nach Halle, um dort eine ganzen Tag zu trainieren.   Das Fazit nach 2 mal 4 Stunden Training – wir sind auf die neue Saison vorbereitet, unsere Jüngsten haben den Start in die Kür gemeistert  und alle sind hoch motiviert! 

 

 

Auf der Titelseite

Unser Vortrag auf der Gymmotion 2017 in Erfurt kam so gut an, das wir als Verein auf der Titelseite der neuen Ausgabe der Thüringer Turnzeitung sind!!! Und der Artikel dazu auf der Innenseite liest sich wunderbar!!!!